1. Darstellung der Ausgangssituation: Die aktuelle Situation in Bezug auf das Thema wird für alle Partnerländer in einer Grundlagenstudie aufgezeigt.
  2. Vergleichende Analyse: Um zu sehen, wie unterschiedlich die Praktiken in der Arbeit mit begabten und talentierten Kindern ist ,soll eine vergleichende Analyse durchgeführt werden.
  3. Bedarfsanalyse: Mit dem Ziel, die Bedürfnisse von Lehrkräfte in Bezug auf die Strategien zur Integration von begabten und talentierten Kindern und die Verbesserung ihrer sozialen Kompetenzen herauszufinden, werden mehrere Bedarfsanalysen durchgeführt.
  4. Handbuch: Die Lehrer sollen dabei unterstützt werden, begabte und talentierte Kinder in gemischten Gruppen besser zu integrieren. Es wird eine Handlungsanleitung zur Anwendung digitaler Medien geben. Die Wirksamkeit des Handbuches und der Handlungsanleitung sollen durch Seminare getestet werden. Nach der Auswertung der Testseminare werden die Materialien entsprechend überarbeitet. Durch Fortbildungsseminare sollen die Lehrkräfte unterstützt werden, die erarbeiteten Strategien für die soziale Entwicklung der begabten und talentierten Kinder anzuwenden.
  5. Digitale Medien: Parallel dazu werden digitale Medien erarbeitet, welche zur Verbesserung der Kompetenzen der Lehrkräfte in Bezug auf die Arbeit in gemischten Gruppen beitragen sollen.
  6. Pilotphase: Alle Prukte werden durch die Anwendung in Seminaren gestestet. Nach entsprechender Auswertung erfolgt eine Überarbeitung des Weiterbildungsmaterials.

  7. Seminare: Durch Seminare sollen die Lehrkräfte die Strategien für die Unterstützung der Arbeit mit begabten und talentierten Kindern kennen- und anwenden lernen.

 

 

FaLang translation system by Faboba

 Disclaimer

This project has been funded with support from the European Commission in the scope of Erasmus + Programme conducted by TR, European Union Ministry, Centre for EU Education and Youth Programmes (The Turkish National Agency, http://www.ua.gov.tr). This publication reflects the views only of the author, and the Turkish National Agency or European Commission cannot be held responsible for any use, which may be made of the information contained therein.